gemeinsam weiterkommen. Graubünden

Aktuelles

Zweite Runde für Musik unterscheidet nicht

Zweite Runde für Musik unterscheidet nicht

25.03.2019 - „Musik unterscheidet nicht – Musik verbindet“.

Mit diesem Gedanken und Ziel wird auch dieses Jahr wieder der Pro Infirmis Kristall vergeben. Wie im 2017 lanciert Pro Infirmis für Bündner Musikerinnen und Musiker und Interessierte – unabhängig ob mit oder ohne Behinderung - den öffentlichen Musikvideo-Wettbewerb www.musik-unterscheidet-nicht.ch.
Bis 30. August 2019 können die Musikvideos hochgeladen werden. Ab 01. September stellen sich sämtliche Produktionen einem Publikumsvoting. Unter den zehn Finalisten wählt eine Jury mit Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur drei Siegervideos aus. Im Sinne der Inklusion sind Personen mit einer Behinderung durch eine Begleitgruppe und als Jurymitglied in der Projektführung mit eingebunden.

Musik unterscheidet nicht – das Treffen
Zur Vernetzung Interessierter findet am 04. Mai 2019 von 11.00 bis 15.00 Uhr „Das Treffen“ im Loucy Club in Chur statt. Mit diesem Anlass unterstreicht Pro Infirmis den Claim-Zusatz „Musik verbindet“. Interessierte können im Loucy’s Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen oder bereits auch ein einfaches Musikvideo aufnehmen. Zudem werden bekannte Musikerinnen und Musiker anwesend sein, um Tipps oder spontane Kurzauftritte zu geben. Wir freuen uns auf einen coolen Anlass. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren.

Preisverleihung
Die öffentliche Kristall-Preisverleihung findet am 27. November 2019 im GKB Auditorium Chur begleitet von Liveauftritten der Finalisten, statt. Den Gewinnern winkt der Pro Infirmis Kristall 2019, begleitet von einem Spezialpreis.

Informationen zum Wettbewerb
Unter www.musik-unterscheidet-nicht.ch finden Sie die aktuellen Informationen zum Projekt. Die eingereichten Videos werden laufend auf dieser Website veröffentlicht.


Autor/Autorin: Anigna Jörg Gnanvi
Newseintrag von: Pro Infirmis
Beratungsstelle Chur

Letzte Aktualisierung: 25.03.2019

Alle News anzeigen

 |   | 

Aktuelles

Ein erfolgreicher Einstieg in das Berufsleben ist entscheidend

30.09.2013 - Jugendliche mit besonderem Förderbedarf werden in der Volksschule seit einigen Jahren immer häufiger integrativ gefördert. Für den Einstieg in die Arbeitswelt sind sie dadurch vermehrt gefordert, den passenden Berufsbildungsweg zu finden.
Die Berufspraktische Ausbildung (früher IV-Anlehre) ist eine bis anhin wenig bekannte Möglichkeit, wenn eine der üblichen Berufsausbildungen nicht oder nicht direkt möglich ist.

» mehr

 
 
Kontaktadresse



Procap Grischun
Hartbertstrasse 10
7000 Chur
Tel. +4181 253 07 07
Fax +4181 253 07 06

Logo Kanton Graubünden

Mit freundlicher Unterstützung des Kantonalen Sozialamtes Graubünden

Valid XHTML 1.0 Transitional

Powered by Südostschweiz NewMedia